Dell Latitude XT in Aktion

12. Dezember 2007, 23:02


Engadget hat auf Youtube ein erstes Video zur Bedienung des Dell Latitude XT veröffentlicht. Im dazugehörigen Artikel schreibt Ryan Block, Dell habe bestätigt, dass der Latitude XT Multi-Touch-Fähigkeiten besitzen wird, allerdings sind diese zum Verkaufsstart noch nicht freigeschalten. Sie werden zu einem späteren, unbestimmten Zeitpunkt per Software-Update nachgeliefert.

Links:

PermalinkKommentar • (filed under: tablet-pc)

(Tags: , , , , , , )

post this at del.icio.uspost this at Diggpost this at Technoratipost this at Newsvinepost this at Ma.gnoliapost this at Redditpost this at Yahoo! my webpost this at Mr. Wongpost this at Netscapepost this at StumbleUponpost this at Google Bookmarks

Dell Latitude XT

12. Dezember 2007, 11:53

Dell geht neue Wege und bringt mit dem Dell Latitude XT einen Tablet PC heraus. Der Laptop im Convertible-Format lässt sich mit Tastatur, Stift oder Touch bedienen und soll ab Januar 2008 für 2.500 US-$ über die Ladentische gehen.

Der Dell Latitude ist ein Convertible. Er besitzt also eine Tastatur und kann wie ein normaler Laptop genutzt werden. Zur Bedienung mit dem Stift dreht der Anwender den Bildschirm, klappt das Notebook zusammen und schreibt dann auf den Bildschirm wie auf einen Block.

Dells Tablet PC hebt sich von anderen Tablets durch eine Multi-Touch-Bedienung ab. Neben Stift und Tastatur kann der Anwender seine Finger zur Bedienung des Geräts einsetzen. Netzwelt.de titelte denn auch munter: Tablet-PC mit iPhone-Bedienung.

Der Latitude XT ist nicht “yet another tablet pc”. Wenn das Betriebssystem (Vista oder XP Tablet PC Edition) entsprechend mitspielt, könnte der Latitude XT mit seinem neuen Bedienungskonzept im Business-Bereich ein einschlagender Erfolg werden.

Die umgerechnet 1.700 Euro 2.500 Euro übersteigen mein Kapital als Student, auch wenn ich gerade nach einem neuen Notebook Ausschau halte. Für den Umfang und die Technologie des Geräts ist der Preis aber durchaus gerechtfertigt. etwas happig, allerdings rechne ich damit, dass sich da noch was zum Verkaufsstart tun wird. (Update: 15.12.07)

Links:

PermalinkKommentar • (filed under: tablet-pc)

(Tags: , , , , , , , )

post this at del.icio.uspost this at Diggpost this at Technoratipost this at Newsvinepost this at Ma.gnoliapost this at Redditpost this at Yahoo! my webpost this at Mr. Wongpost this at Netscapepost this at StumbleUponpost this at Google Bookmarks

iPhone

11. Juli 2007, 03:24

Um der New Yorker Sommerhitze zu entgehen, habe ich am Wochenende einen Abstecher in den Apple Store an der 5th Avenue gemacht. Dort habe ich einen zweiten Blick auf das iPhone geworfen.

Ich kann mich nur den zahlreichen Previews und ersten Tests anschlie߸en, was Handling und Interface angeht. Apple hat ein Gerät auf den Markt gebracht, bei dem sich der Benutzer “wohl fühlt”. Die Bedienung des Touchscreens wirkt schon nach kurzer Zeit intuitiv. Einziges Manko: Die Tastatur ist bei einigen iPhone-Anwendungen nur im Hochformat verfügbar und ist zumindest für meine Finger einfach zu eng. Beim Schreiben von Notizen trifft man immer wieder die falschen Tasten.

Surfen geht mit dem iPhone ganz gut, allerdings strengt das Lesen längerer Texte mit der Zeit an, vor allem wenn man in zwei Dimensionen scrollen muss.

Am meisten Spa߸ macht das Navigieren durch Musiksammlungen und Fotoalben. Mit wenigen Fingerbewegungen tanzen die Albencover und Urlaubsfotos über den Screen, am Ende der Sammlung sto߸en die Bilder sogar gegen den Telefonrand.

Fazit

An mancher Stelle hat man fast das Gefühl eines taktilen Feedbacks, wo doch nur ein blankes Stück Glas ist, so intuitiv ist die Bedienung. Die Anzeige von multimedialen Inhalten ist wie von Apple gewohnt anstandslos. Das Surfen im Internet und das Schreiben von Notizen allerdings könnte besser funktionieren, für Business-User ist das iPhone nicht die erste Wahl.

PermalinkKommentar • (filed under: welt bewegend)

(Tags: , , , , )

post this at del.icio.uspost this at Diggpost this at Technoratipost this at Newsvinepost this at Ma.gnoliapost this at Redditpost this at Yahoo! my webpost this at Mr. Wongpost this at Netscapepost this at StumbleUponpost this at Google Bookmarks

Shrinter

14. Dezember 2006, 11:59

Drucken und Shreddern mit einem Gerät. Nett für alle, deren kreativer Output zu 80 Prozent eh in der Mülltonne landet. Blöd ist’s nur für die restlichen 20 Prozent …

Links:

PermalinkKommentar • (filed under: netsurfer)

(Tags: , , , )

post this at del.icio.uspost this at Diggpost this at Technoratipost this at Newsvinepost this at Ma.gnoliapost this at Redditpost this at Yahoo! my webpost this at Mr. Wongpost this at Netscapepost this at StumbleUponpost this at Google Bookmarks

USB-Grill

24. August 2006, 13:14

Ein kleiner BBQ per USB, geht nicht? Geht wohl!

Links:
Quelle

PermalinkKommentar [3] • (filed under: netsurfer)

(Tags: , , , )

post this at del.icio.uspost this at Diggpost this at Technoratipost this at Newsvinepost this at Ma.gnoliapost this at Redditpost this at Yahoo! my webpost this at Mr. Wongpost this at Netscapepost this at StumbleUponpost this at Google Bookmarks

-